Der Preisverfall geht weiter Montag, 18. Januar 2016

Die Preise für Rohöl sind auf den tiefsten Stand seit mehr als zwölf Jahren gefallen. Der Hauptgrund für den weiteren Preisverfall liegt derzeit bei der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran.

Laut Schätzungen fördert die OPEC derzeit bereits gut eine Million Barrel pro Tag mehr Rohöl als benötigt. Durch das Überangebot am Markt rutscht der Preis immer weiter ab. Das Ziel hinter dieser Strategie ist die Verteidigung eigener Marktanteile und die Verdrängung unliebsamer Konkurrenz, die durch den Preisverfall immer mehr unter Druck gerät.

Am Samstag hat die IAEA – die Internationale Atomenergiebehörde – bestätigt, dass sich der Iran an die vereinbarten Vorgaben gehalten hat und damit der Weg zur Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran frei ist. Mit der Aufhebung der Sanktionen darf das OPEC-Mitgliedsland Iran wieder Öl und Gas in die EU exportieren. Der ölreiche Iran hat daraufhin angekündigt die Ausfuhr von Rohöl um eine halbe Million Barrel pro Tag erhöhen zu wollen.

Die Ankündigung dieses weiteren Überangebots hat zu einem neuerlichen Preisrutsch geführt und der Ölpreis fiel auf den tiefsten Stand seit dem Jahr 2003.

Obwohl an den Zapfsäulen nur ein Teil des Presiverfalls ankommt liegt der Preis für Diesel heute großflächig bei deutlich unter 90 Cent pro Liter und für Super bei deutlich unter einem Euro. Damit ist der Liter Sprit seit Anfang des noch jungen Jahres bereits um etwa 10 Cent günstiger geworden.

Nächster Beitrag

Wie billig kann Tanken noch werden?

Im Verlauf des Jahres 2015 ist der Rohölpreis um etwas mehr als ein Drittel eingebrochen. Der Treibstoff an den Tankstellen ist im selben Zeitraum aber „nur“ um ca. 10% bis 15% billiger geworden. Gibt es da also noch Luft? Wie billig kann Tanken noch werden?

Weiterlesen

Vorheriger Beitrag

Spritpreise 2015 – ein Jahresrückblick

Anhaltende Unruhen in erdölfördernden Ländern, Terror in Europa, ein starker US-Dollar – im vergangenen Jahr gab es genug Gründe für einen Anstieg der Spritpreise. Tatsächlich aber hielten sich die Preise an den Zapfsäulen auf einem für Autofahrer sehr erfreulich niedrigem Niveau…

Weiterlesen