Entspannung in Libyen lässt Ölpreis sinken Mittwoch, 9. Juli 2014

Aufgrund der Lage im Irak herrscht weiterhin große Unsicherheit an den Märkten. Dagegen kommen aus Libyen derzeit positive Nachrichten. Nach einer Unterbrechung von fast einem Jahr haben die beiden größten Ölhäfen ihren Betrieb wieder aufgenommen.

Die Aussicht auf steigende Rohölausfuhr macht sich sofort an der Börse bemerkbar. Der Preis für Rohöl sinkt seit einer Woche. Auch an den Zapfsäulen ist diese Entspannung zumindest bereits absehbar. Nachdem der Preis zwei Wochen lang sprunghaft angestiegen ist, ist der Preis für Benzin im Vergleich zur Vorwoche nahezu unverändert, der Preis für Diesel ist sogar schon wieder leicht gefallen.

Nächster Beitrag

Auf der Fahrt in den Urlaub noch in Österreich tanken

Wie Tsunamis rollen derzeit wieder die Urlauber-Reisewellen durchs Land. Wer nicht die Möglichkeit hat, auf andere Zeiten auszuweichen, ist gezwungen, sich mit diesen Strom mittreiben zu lassen. Die Fahrt in den Urlaub mit dem eigenen Auto hat viele Vorteile..

Weiterlesen

Vorheriger Beitrag

Benzinpreise steigen stetig an – So fahren Autofahrer spritsparend!

Es ist jedes Jahr dasselbe: Autofahrer beschweren sich über ansteigende Benzinpreise und sind dennoch machtlos, weil sie auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind und dieses nun einmal Benzin benötigt. Dabei hat es die österreichischen Autofahrer im europäischen Vergleich nicht einmal schlecht getroffen, denn in zahlreichen EU-Staaten müssen Autofahrer für das Tanken erheblich tiefer in die Tasche greifen, allen voran in Norwegen…

Weiterlesen