Niedrige Spritpreise trotz starken Reiseverkehrs Dienstag, 9. August 2016

Eigentlich sind Autofahrer in der Urlaubszeit das Gegenteil gewöhnt. Pünktlich zur Reisezeit ziehen die Preise an den Tankstellen an. Doch diesmal ist anscheinend alles anders…

Im Zeitraum Februar bis Juni 2016 ist Sprit kontinuierlich teurer geworden. Seit Anfang Juli jedoch sind die Preise gesunken. Ein völlig ungewohntes Bild. Die Reisewelle rollt und die Spritpreise sinken! Um durchschnittlich zwischen sieben und acht Prozent ist Tanken im Verlauf des Juli günstiger geworden. Und auch jetzt, Anfang August, befinden sich die Preise weiterhin auf einem erfreulich niedrigen Niveau.

Ein massives Überangebot an Rohöl auf dem Weltmarkt drückt derzeit den Preis für den Rohstoff. Erfreulicherweise kommt zumindest ein Teil des Preisverfalls bei den Autofahrern an. Kein schlechter Zeitpunkt in Zeiten, in denen Urlaubsreisen mit dem eigenen Auto aufgrund wachsender Unsicherheit in bisher beliebten Urlaubsregionen zunehmend attraktiver werden. In diesem Sinne: schönen Urlaub!

Nächster Beitrag

Diesel, Benzin – oder …. wird es in Zukunft ein anderer Kraftstoff?

Bei dem ganzen Gerede über Abgaswerte, Umweltschutz und erneubare Energie stellt sich langsam jeder die Frage: Wie wahrscheinlich sind die Prognosen, dass Benzin und Diesel als Kraftstoff für Autos in naher Zukunft gänzlich nicht mehr verwendet wird?

Weiterlesen

Vorheriger Beitrag

Neue Funktion auf spritbarometer.at

Eine kleine aber feine Änderung ist die Auswahl des angezeigten Zeitraums im Preisbarometer. Ab sofort kann nicht nur die Preisveränderung der letzten 24 Stunden angezeigt werden sondern auch 28 Stunden, 7 Tage oder 30 Tage…

Weiterlesen