Teures Tanken im Urlaub Mittwoch, 31. Juli 2013

Pünktlich zu Beginn der Urlaubszeit hat der VCÖ, der Verkehrsclub Österreich, Ende Juni das Ergebnis einer Analyse veröffentlicht wonach Sprit in den meisten der 30 untersuchten europäischen Ländern teurer ist als in Österreich.

Die Ergebnisse wurden in zwei wunderbar unübersichtlichen Liste aufgeführt. Außerdem wurden die Daten in Euro angegeben, was angesichts der starken Preisschwankungen auch wenig hilfreich ist.

Natürlich handelt es sich bei der Untersuchung nur um eine Momentaufnahme, einen guten Anhaltspunkt liefert sie allemal. spritbarometer.at hat die Zahlen in prozentuelle Differenzen umgerechnet und grafisch aufbereitet. Das Ergebnis gibt es hier:
Preisniveau Europa-Vergleich Diesel
Preisniveau Europa-Vergleich Superbenzin

Im Durchschnitt ist Diesel in den 30 untersuchten Ländern um 5,8%, Superbenzin sogar um 9,2% teurer. Diesel ist in 10 Ländern günstiger als bei uns, Superbenzin nur in 9. Spitzenreiter in beiden Listen ist Norwegen – dort ist sowohl Diesel auch als Super am Teuersten. Am Billigsten ist Diesel in Luxemburg, Superbenzin in Polen.

Nächster Beitrag

Gezielte Urlauber-Abzocke in Tourismusregionen

Auch die Mineralölfirmen möchten am Urlauberverkehr, der gen Süden durch Österreich rollt, verdienen. Und sie tun es auch. Und zwar kräftig. Sprit ist in unseren Nachbarländern großteils noch teurer als bei uns. Daher tanken die Urlauber bewusst in Österreich…

Weiterlesen

Vorheriger Beitrag

Was taugt der Opel Ampera?

Im Gegensatz zu „herkömmlichen“ Hybridfahrzeugen treibt der Benzinmotor des Ampera die Räder niemals direkt an sondern erzeugt nur den Strom für den Elektromotor. Der ÖAMTC hat den Opel Ampera ein Jahr lang in der Praxis getestet. Grund genug für einen näheren Blick…

Weiterlesen