Auf der Fahrt in den Urlaub noch in Österreich tanken Sonntag, 27. Juli 2014

Wie Tsunamis rollen derzeit wieder die Urlauber-Reisewellen durchs Land. Wer nicht die Möglichkeit hat, auf andere Zeiten auszuweichen, ist gezwungen, sich mit diesem Strom mittreiben zu lassen. Die Fahrt in den Urlaub mit dem eigenen Auto hat viele Vorteile. Beliebte Urlausorte sind nicht allzu weit enfternt, man ist im Urlaub mobil und spart sich die Kosten für ein evtl. Leihauto.

Nicht übersehen sollte man dabei aber, dass in fast allen Nachbarländern Österreichs sowohl Diesel als auch Benzin mittlerweile teurer sind als bei uns. Spitzenreiter unter unseren Nachbarn ist ausgerechnet das bei den Österreichern beliebteste Urlaubsland Italien. Etwa 30 Cent pro Liter bezahlt man dort aktuell mehr. Mit vorausschauendem Tanken kann also das Urlaubsbudget gleich am Beginn der Reise etwas entlastet werden.

Sinnvoll ist es, einige Tage vor Antritt der Urlaubsreise zu Hause unter der Woche – und nicht ausgerechnet am Reise-Wochenende – zu einem möglichst günstigen Zeitpunkt einmal vollzutanken und dann unterwegs noch einmal bevor man über die Grenze fährt. Dabei sollte jedoch abseits der Autobahn getankt werden, denn an Autobahn-Tankstellen zahlt man schnell um 20 Cent je Liter mehr als nötig. Am besten plant man einen kleinen Umweg zum Tanken gleich bei der Routenplanung mit ein. Ein kurzes Stück abseits der Autobahn – am besten über einen größeren Ort, wo man mit Sicherheit ohne Umweg an einer Tankstelle vorbei kommt – kostet nur wenige Minuten und spart gleich einmal ein paar Euro.

In diesem Sinne: schönen Urlaub!

Nächster Beitrag

Uneinheitliche Preisentwicklung

Bei der Entwicklung der Spritpreise lässt sich in den letzten Wochen ein eigenartiger Trend feststellen. Zwischen Anfang März und Ende Juli haben sich die Preise über sämtliche Spritsorten im Schnitt um ca. 2,5% geändert…

Weiterlesen

Vorheriger Beitrag

Entspannung in Libyen lässt Ölpreis sinken

Aufgrund der Lage im Irak herrscht weiterhin große Unsicherheit an den Märkten. Dagegen kommen aus Libyen derzeit positive Nachrichten. Nach einer Unterbrechung von fast einem Jahr haben die beiden größten Ölhäfen ihren Betrieb wieder aufgenommen…

Weiterlesen