Ein Viertel weniger Sprit mit sanftem Gasfuß Dienstag, 24. Juni 2014

In einem Praxistest hat der ÖAMTC die Auswirkungen der Fahrweise auf den Spritverbrauch ermittelt und dabei andere Faktoren praktisch eliminiert indem die selbe Strecke vom selben Fahrer im selben Auto zwei mal gefahren wurde.

Nur durch eine sparsame Fahrweise konnte der Verbrauch in diesem Test auf einer 383 km langen Strecke durch Wien und Umgebung sowie Wald- und Weinviertel mit einem VW Golf 1,6 TDI BlueMotion um 26% reduziert werden. Der Test beweist, dass der eigene Fahrstil den größten Einfluss auf den Spritverbrauch hat. Um eine ähnliche Einsparung durch den Spritpreis zu erzielen müsste man um über 30 Cent je Liter günstiger tanken.

Nächster Beitrag

Benzinpreise steigen stetig an – So fahren Autofahrer spritsparend!

Es ist jedes Jahr dasselbe: Autofahrer beschweren sich über ansteigende Benzinpreise und sind dennoch machtlos, weil sie auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind und dieses nun einmal Benzin benötigt. Dabei hat es die österreichischen Autofahrer im europäischen Vergleich nicht einmal schlecht getroffen, denn in zahlreichen EU-Staaten müssen Autofahrer für das Tanken erheblich tiefer in die Tasche greifen, allen voran in Norwegen…

Weiterlesen

Vorheriger Beitrag

Volltanken! Kämpfe im Irak treiben den Preis für Rohöl in die Höhe

Die Unruhen im Irak beherrschen derzeit den Ölmarkt. Der Vormarsch islamistischer Kämpfer im Irak treibt den Ölpreis nach oben. Aktuell ist Rohöl so teuer wie seit neun Monaten nicht mehr…

Weiterlesen